Vortragstermine im September und November

Unsere nächster Vortragstermin ist:

Freitag, 16.11.18: Rückblicke: Effelsberg-Ausflug, Mondfinsternis, Sternschnuppen

Dieses Jahr war einiges los am Sternenhimmel – und in unserem Verein. Neben der gemeinsamen Beobachtung der Mondfinsternis vom 27.07. sowie der Perseiden-Sternschnuppen im August war insbesondere der Ausflug zum Radioteleskop Effelsberg ein Highlight in unserem Kalender. Darauf blicken wir zurück in Wort, Bild und Film. Wer hierzu eigene Aufnahmen beisteuern möchte, darf dies sehr gerne tun und schickt uns am besten vorab eine Mail: vorstand@astronomiefreunde-kn.de. Danke! Auch hier wieder Beginn  um 20 Uhr in den Karlsdorfer Schlindwein-Stuben.

 

Rückblick Freitag, 14.9.18: „Reisebericht Chile“ (Armin Huber)

Dieses Mal ging es nicht um die großen Teleskope, auch nicht um ausgefuchste neue Experimente oder spektakuläre astronomische Entdeckungen. Armin Huber warf statt dessen einen Blick hinter die Kulissen des Paranal-Observatoriums. Es ging um das „Drumherum“, was es alles so braucht und was normalerweise nicht im Fokus der Öffentlichkeit steht. Unser 2. Vorsitzender, der das Observatorium in den letzten Jahren schon mehrfach besucht hat, konnte einige amüsante und interessante Anekdoten erzählen.

Fahrt nach Ettlingen zu den „Sternenjägern“

Am Samstag, den 1. September läuft um 22.15 Uhr im Ettlinger Kino  „Kulisse“ der Film „Sternenjäger“:

„STERNENJÄGER – ABENTEUER NACHTHIMMEL begleitet fünf der besten Sternenfotografen der Welt auf ihren abenteuerlichen Reisen zu den entlegensten Winkeln unseres Planeten.“

Wer Lust hat, mitzufahren, bitte bei Birgit (Kraus) per E-Mail melden: jb.kraus@kabelbw.de. Birgit hat sich bereit erklärt, die Fahrt zu koordinieren.

Tickets kann man im Vorverkauf unter
https://kulisse-ettlingen.de/kino/programm/city41/?reihe=2266 erwerben.

Totale Mondfinsternis am Freitag, den 27.7.2018

Totale Mondfinsternis am 27.7.2018 / 23:06 Uhr

Eine totale Mondfinsternis ist am Freitag, den 27. Juli zu bewundern!

Der Mond geht gegen 21 Uhr auf und wird zu diesem Zeitpunkt schon partiell  vom Erdschatten bedeckt sein. Eine 1/2 Stunde später taucht der Mond dann komplett in den sog. Kernschatten der Erde ein. Er nimmt dann ein tiefrote Färbung an (Blutmond). Die rote Färbung entsteht, da die Luftschicht der Erde das Licht so streut, dass vorwiegend langwellige, also rote Strahlung hindurchdringt… ähnlich wie bei einem Sonnenuntergang. Gegen 23:15 Uhr tritt der Mond dann wieder aus dem Kernschatten aus.

Wer mehr erfahren möchte: Die Sternwarte Kraichtal ist aus diesem Grunde  ab 21 Uhr geöffnet. Roland Zimmermann freut sich auf zahlreiche Besucher. Weitere Infos unter https://www.sternwarte-kraichtal.de/mondfinsternis-2018.html