Rückblick Jahreshauptversammlung am Freitag, den 01. April 2022

Die etwas entspannte pandemische Lage erlaubte es uns, die Jahreshauptversammlung wieder im Frühjahr stattfinden zu lassen. Gut 20 Vereinsmitglieder und Astronomieinteressierte fanden sich trotz widrigster Witterungsbedingungen in den Schlindwein-Stuben ein.

Der Vorsitzende Georg Mangels ließ zunächst in seinem kurzen Rückblick das abgelaufene Vereinsjahr 2021 Revue passieren. Gemeinsame Aktivitäten mussten pandemiebedingt auf ein Minimum reduziert werden. Neben Himmelsbeobachtungen mit und ohne Teleskop (Stichwort Meteorschwarm der Perseiden) fand nur noch die Jahreshauptversammlung 2021 statt.

weiterlesen

Himmelsbeobachtung vom 28.02.2022

Hier ein paar Fotos von unserem  Beobachtungsabend.

weiterlesen

28.02.2022: Messier-Marathon – Himmelsbeobachtung im Minutentakt!

Kurzentschlossene Astronomieinteressierte sind zu unserer heutigen Himmelsbeobachtung ebenso herzlich wie kurzfristig eingeladen.

  • Wir stehen heute (28.02.2022) ab 20 Uhr mit mehreren Teleskopen auf dem Stundenweg und empfehlen warme Kleidung!
Himmelsbeobachung auf dem Stundenweg am 27.2.2022

Himmelsbeobachung auf dem Stundenweg am 27.2.2022

-> Achtung neuer Beobachtungsplatz: Von unserem bisherigen Beobachtungsplatz geht es ca. 200 m in Richtung Neuthard, gegenüber von der Pferdekoppel an der Parkbank (s. Google-Maps).

Ein besonderer Leckerbissen erwartet Euch mit dem  Messier-Marathon! Dabei beobachtet man möglichst viele der 110 „Messier-Objekte“, darunter Sternhaufen, Nebel und Galaxien in einer Nacht. Das Ganze ohne Nachführung oder elektronische GoTo-Funktion, also rein manuell und handwerklich. Ist ein Objekt gefunden, geht es gleich weiter zum nächsten – eben ein richtiger Beobachtungsmarathon! Beim gestrigen Testlauf (s. Bild) bekamen wir innerhalb von zwei Stunden 30 Himmelsobjekte vors Okular. Vielleicht übertreffen wir diese Marke heute Abend?

Aber auch diejenigen, die eher das gemütliche Beobachten  bestimmter Himmelsobjekte vorziehen, werden auf ihre Kosten kommen. Und wer sich für die Himmelsfotografie interessiert, wird ebenso einen speziellen Aufbau vorfinden.